• Facebook Social Icon

Copyright by Sabine Neibersch

Die Österreicherin studierte an der Karl Franzens Universität Graz Musikwissenschaften und Pädagogik, bevor sie schließlich das Universitätsstudium Publizistik und Medienkommunikationswissenschaften in ihrer Heimatstadt Klagenfurt absolvierte.

Sie erhielt aber bereits in jungen Jahren Unterricht in Ballett, Jazz- und Moderndance, sowie eine achtjährige Ausbildung am Musikgymnasium u.a. in Klavier, Musiktheorie und Gesang. Und so kam es, dass ihre Liebe zur Musik beruflich "siegte" ...

Sabine arbeitet als Studiosängerin, mit zahlreichen Close-Harmony Formationen und Bands unterschiedlicher Stilrichtungen. Mit ihrer eigenen Band produzierte sie 2007 das erste eigene Studioalbum „Hausgemacht“ und erhielt in Österreich einige Förderungspreise (u.a. Landesförderungspreis und AKM-"ProjektPop").

Ins "Musical-Fach" ist die eher durch Zufall "reingerutscht".

Zu ihren ersten Engagements zählten zahlreiche Shows mit der Fifty Six Company unter der künstlerischen Leitung von Christoph Riedl (u.a. im Wiener Theater Akzent, Wiener Metropol, Theater Center Forum, Rabenhof Theater). Es folgten Jesus Christ Superstar (als Soulgirl im Etabliessement Ronacher/ Wien), Solistin bei den “Best of Musical” Konzerten (u.a. Stadtteater Klagenfurt, Burgarena Finkenstein etc.) unter der Leitung ihres "Musical-Mentors" Herwig Gratzer, die weibliche Titelrolle in Die Schöne und das Biest (u.a. Deutsches Theater München, Alte Oper Frankfurt, Musicaltheater Bremen, Festspielhaus Bregenz), Lady Marian in der Welturaufführung von Robin Hood (Musicaltheater Bremen, Deutsches Theater München), Maria und Rosalia in der West Side Story und Frank Wildhorn`s Jekyll & Hyde (Vereinigte Bühnen Bozen/Italien), Der Kleine Horrorladen (Soulgirl/Freilichtbühne Tecklenburg/D) und die weiblichen Hauptrollen in den Musicals Egon Schiele – Psychogramm eines Genies und Klimt - Das Musical (Emilie Flöge) im Künstlerhaus Wien und im Rahmen des Niederösterreichischen Festspielsommers in Gutenstein.

Des weiteren war sie in Gutenstein nochmals als Schauspielerin und Gesangssolistin beim Ferdinand Raimund-Abend Brüderlein Fein im Rahmen des Niederösterreichischen Festspielsommers engagiert.

 

In ihrer Heimat Kärnten begann 2016 ihre Zusammenarbeit mit der Musicalfactory Kärnten unter der künstlerischen Leitung von Dirk Smits. Sie spielte und sang im Sommer 2016 im 4 - Personen Off-Brodway Musical I love you, you`re perfect, now change (nach der deutschen Übersetzung "Verliebt, verlobt, verkrampft nochmal" von Alexander Kuchinka). Im Frühling 2017 stand sie in der 50-er Jahre Revue Souvenirs, Souvenirs auf der Bühne.

Im Herbst 2017 war sie in Klagenfurt als Sally Bowels im Kander/Ebb Musical Cabaret zu sehen und im Frühling/Sommer 2018 spielte sie im Musical La aux folles die Rolle der "Jaqueline". Im Herbst/Winter 2018 wirkte sie bei Die Liebe ist ein seltsames Spiel (der Fortsetzung von "Souvenirs, Souvenirs") mit. 

Auch 2019 wird es gemeinsame Projekte mit der Musicalfactory Kärnten geben, wie z.B. die österreichische Erstaufführung des belgischen Musicals Saat des Satans von Bert Appermon in Kooperation mit großem Orchester & Chor der WK Ferndorf.

Seit 2016 treibt sie mit 3 weiteren Spitzenmusikern das Bandproject "Musical goes Unplugged" voran und präsentierte gemeinsam mit der Ur-Besetzung Peter Prammerdorfer (akut. Gitarre(n)), Stefan Gfrerrer (Kontrabass) und Bernd Bechtloff (Percussion) Ende 2016 das erste eigene Studioalbum vor ausverkauften Häusern. Dabei werden verschiedenste Musical Hits von Pomp und Glamour entkleidet und siehe da – wahre Kleinode von höchster Qualität kommen zum Vorschein! Vielen bekannten aber auch wenig bis gar nicht bekannten Musical Stücken wird in konzentrierten Minimal-Arrangements zu verblüffender Intensität verholfen. 


Sabine gibt nach wie vor Konzerte mit diversen instrumentalen Besetzungen (von Duo bis Big Band) und Stilrichtungen von Pop über Soul bis Jazz und steht bei diversen Galas und deutschen Konzert-Tourneen (u.a. Gastspiel auf der MS EUROPA, Nacht der FilmmusikMusical Highlights, etc.) als Solistin auf der Bühne. 

Auch mit der Kelag BIGband steht sie als Gastsängerin auf der Bühne (Burgarena Finkenstein; ORF Licht ins Dunkel TV-Gala).

Außerdem verbindet sie eine jahrelange musikalische Freundschaft mit dem Ausnahme-Pianisten Karen Asatrian, mit dem sie immer wieder Konzertabende gibt.

  • Facebook Social Icon
 

BIO